Doppelter ASV2000-Einsatz

Sowohl beim Vienna Swim Meet im Stadthallenbad als auch beim St.Pöltner Festwochenmeeting waren die Stockerauer Schwimmerinnen und Schwimmer am Start. Während die älteren Athleten und Athletinnen aus der Leistungsgruppe 1 beim stark besetzten Wettkampf in Wien wertvolle Erfahrungen sammelten, jedoch auf Grund der zahlreichen internationalen Konkurrenz keine Medaillen mit nach Hause brachten, konnten die Schwimmer und Schwimmerinnen aus der Leistungsgruppe 2 in St.Pölten insgesamt 14 Medaillen erzielen (sechs Mal Gold, vier Mal Silber und vier Mal Bronze).

Gleich zweimal am obersten Treppchen standen diesmal die Burschen der ASV2000-Staffeln mit Adrian Sebestyen, Florian Schartner, Markus Höfle und Josef Krämer. Sowohl über 4×50 Lagen als auch über 4×50 Freistil konnte das junge erfolgreiche ASV2000-Team die Goldmedaille sichern.

In den Einzelbewerben holte Florian Schartner (Jg.2009) insgesamt dreimal Gold: Er stand sowohl über 50 Meter Rücken, 50 Meter Freistil als auch über 50 Meter Schmetterling ganz oben am Treppchen. Für diese tolle Leistung wurde er auch noch mit dem Pokal für die beste Jahrgangswertung belohnt. Vereinskollege Markus Höfle (Jg.2009) gewann Gold über 50 Meter Brust, und jeweils Silber über 50 Meter Freistil, 50 Meter Rücken und 50 Meter Schmetterling. Josef Krämer (Jg.2010) belegte den zweiten Platz über 50 Meter Brust. Adrian Sebestyen (Jg.2010) durfte sich in den Bewerben 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken jeweils über Bronze freuen. Alena Platz (Jg.2009) schwamm im Bewerb 50 Meter Freistil auf den dritten Platz und Clara Mordax (Jg. 2004) holte Bronze über 100 Meter Brust.

„Wir haben beim Wettkampf in St.Pölten ganz großartige Entwicklungen bei unseren Schwimmern gesehen. Alle waren voll auf ihre Bewerbe fokussiert und mit tollem Einsatz bei der Sache. Außerdem konnten alle Schwimmer und Schwimmerinnen ihre persönlichen Bestzeiten neuerlich verbessern“, sieht ASV2000-Trainer Chris Strambach die Stockerauer Nachwuchsschwimmer auf dem richtigen Weg zu den Saisonhöhepunkten. Und auch sein ASV2000-Trainer-Kollege Dominic Meidlinger, der über die vier intensiven Wettkampftage im Wiener Stadthallenbad die ASV2000-Athleten beim Vienna Swim Meet betreute, war mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden: „Es wurden in fast allen Bewerben neue Bestzeiten erzielt und vor allem für unsere jüngeren Mädls war es eine tolle und lehrreiche Erfahrung bei einem so großen internationalen Event zu schwimmen“. Jetzt werden die Stockerauer Schwimmer den Schwung der beiden Meetings mitnehmen, um sich motiviert auf die NÖ Landesmeisterschaft bzw. Österreichische Meisterschaft der Nachwuchsklassen vorzubereiten.

Ergebnisse Festwochenmeeting St.Pölten

Ergebnisse Vienna Swim Meet

Fünf neue Landesmeister auf der Langstrecke

Wie jedes Jahr fand auch diesmal der erste Teil der NÖ Landesmeisterschaft der Langstreckenbewerbe in der Südstadt statt. Die Schwimmerinnen und Schwimmer des ASV2000 – ASKÖ Schwimmverein Stockerau konnten sich bei diesem Wettkampf über die beachtliche Ausbeute von fünf Mal Gold, sieben Mal Silber und sieben Mal Bronze freuen. Beachtlich auch die Tatsache, dass der ASV2000 seit der letzten Langstrecken-Landesmeisterschaft im Jänner diesen Jahres die Zahl der Medaillen gleich um sechs steigern konnte.

Zu den neuen Landesmeistern kürten sich William Elliott (800 Meter Freistil und 1.500 Meter Freistil), Katharina Koch (1.500 Freistil), Josef Krämer (200 Meter Freistil) und Hale Tula (1.500 Meter Freistil Klasse Jugend 2). Am zweiten Platz landeten Johanna Fugina (1.500 Meter Freistil Klasse Jugend 2), Florian Schartner (200 Freistil), Niklas Schuster (400 Meter Lagen, 1.500 Freistil), Adrian Sebestyen (200 Meter Freistil), Hale Tula (1.500 Meter Freistil Allg.Klasse) und Kayra Yurdakul (200 Meter Freistil). Über eine Bronzemedaille durften sich folgende Stockerauer Schwimmer freuen: Johanna Fugina (1.500 Meter Freistil Allg.Klasse, 400 Meter Lagen), Markus Höfle (200 Meter Freistil), Katharina Koch (800 Meter Freistil), Hannah Schuster (400 Meter Freistil), Niklas Schuster (800 Meter Freistil) und Sophie Vohryzka (200 Meter Lagen).

„Neben den Medaillen war für uns als Trainer besonders erfreulich, dass alle Schwimmer und Schwimmerinnen aus der Leistungsgruppe 1 die Limits für die Österreichischen Meisterschaften im Sommer erbracht haben und alle unsere Athletinnen und Athleten in der Südstadt neuerlich ihre persönlichen Bestzeiten unterboten haben“, resümiert ASV2000-Trainer Dominic Meidlinger. Kommendes Wochenende warten bereits weitere wichtige Wettkämpfe auf die ASV2000-Schwimmer, die sowohl beim Vienna International Swim Meet in der Stadthalle als auch am St.Pöltner Festwochen-Meeting an den Start gehen werden.

Ergebnisse NÖ LM Teil 1 25.05.2019

Josef Krämer gewinnt Kids-Cup Gesamtwertung

Die vierte und letzte Runde des NÖ Kids Cup 2018/19 fand am 04. und 05. Mai in St.Pölten statt. Das Team des ASV2000-ASKÖ Schwimmverein Stockerau konnte bei diesem Wettkampf die stolze Summe von insgesamt 26 Medaillen erzielen – davon neun in Gold, acht in Silber und neun in Bronze. Außerdem durfte sich Josef Krämer (Jg. 2010) über die höchste Punktegesamtwertung nach allen vier Cup-Bewerben und somit den Pokal für die beste Leistung in seinem Jahrgang freuen.

Josef Krämer war auch beim 4. Teil des Kids Cup erfolgreichster Stockerauer Schwimmer, denn er konnte insgesamt vier Mal Gold (50 Meter Schmetterling, 50 Meter Brust, 50 Meter Freistil und 200 Meter Freistil) sowie Silber über 100 Meter Lagen erzielen. Vereinskollege Florian Schartner (Jg.2009) sicherte sich die Goldmedaille über 50 Meter Freistil, 50 Meter Rücken sowie Silber über 50 Meter Schmetterling und 200 Freistil. Außerdem holte Schartner Bronze über 100 Meter Lagen. Markus Höfle (Jg.2009) erweiterte seine Medaillensammlung gleich um sechs Stück. Er gewann den Bewerb über 50 Meter Brust, gewann Silber über 50 Meter Rücken, 50 Meter Freistil und 100 Meter Lagen sowie Bronze über 50 Meter Schmetterling und 200 Meter Freistil.

Weitere Goldmedaillen steuerte Adrian Sebestyen (Jg.2010) zur ASV2000-Medaillenstatistik bei: Er gewann die Bewerbe 50 Meter Rücken und 100 Meter Lagen, sicherte sich Silber über 50 Meter Freistil und den dritten Platz über 50 Meter Schmetterling. Emilia Hengstberger (Jg.2008) durfte sich über zwei Mal Bronze freuen (100 Meter Brust, 200 Meter Lagen).

Sehr erfolgreich waren auch die Stockerauer Staffeln unterwegs. Die Mädchen-Staffel mit Sophie Vohryzka, Emilia Hengstberger, Melissa Schartner und Hannah Schuster holte den sehr guten zweiten Platz über 4×50 Meter Freistil und den dritten Platz über 4×50 Meter Lagen. Die Burschen-Staffel mit Josef Krämer, Florian Schartner, Markus Höfle und Adrian Sebestyen freute sich über Bronze in der 4×50 Meter Lagen Staffel, über 4×50 Meter Freistil musste man sich knapp als Vierter geschlagen geben. „Die Kids können allesamt sehr stolz auf ihre Leistungen sein. Das Training der letzten Wochen hat sich definitiv bezahlt gemacht, es wurden durchwegs neue persönliche Bestleistungen aufgestellt“, freute sich das Trainer-Team des ASV2000 Marion Jordan und Chris Strambach nach den beiden anstrengenden Wettkampftagen in St.Pölten. „Obwohl das Wettkampfprogramm für alle Teilnehmer sehr umfangreich und fordernd war, waren alle topmotiviert bei der Sache“, so die stolzen Trainer, die sich auch bei den mitgereisten Eltern und Familienangehörigen für die lautstarke Unterstützung bedanken möchten.

Ergebnisse 4. Teil NÖ Kids Cup 2018/19

Die kommenden Highlights für die ASV2000-Schwimmer sind Ende Mai der 1. Teil der NÖ Landesmeisterschaft sowie das Vienna Swim Meet im Stadthallenbad.

Silber für Nina Gangl beim 50-Meter Freistilfinale

Insgesamt viermal schaffte ASV2000-Schwimmerin Nina Gangl bei der hochkarätig besetzten Internationalen Ströck ATUS Graz Trophy (26. -28.04.2019) den Einzug ins A-Finale. Über ihre Paradestrecke – 50 Meter Freistil – holte sie sich nach dem 2. Platz in der allgemeinen Klasse (1. Platz Jahrgangswertung) auch die Silbermedaille im A-Finale, mit der tollen Zeit von 00: 26,09. Über 50 Meter Rücken verbesserte sie sich nach dem 7. Platz im Vorlauf in der allgemeinen Klasse (3. Platz in der Jahrgangswertung) im A-Finale mit der Zeit von 00:30,27 auf den 5. Platz. Im Bewerb über 200 Meter Freistil belegte Nina Gangl im Vorlauf den 10. Platz in der allgemeinen Klasse (4. Platz in der Jahrgangswertung) und schaffte mit der Zeit von 02:06,60 den 7. Platz im A-Finale. Über 100 Meter Freistil war die ASV2000-Athletin nach dem Vorlauf auf dem 6. Platz in der allgemeinen Klasse (1. Platz in der Jahrgangswertung) und verbesserte sich im Finale mit 00:57,51 auf den 5. Platz.

Voll motiviert beim Oster-Trainingslager in Graz

Die Osterferien-Woche nutzten neun Kids der Leistungsgruppe 1 des ASV2000 zum gemeinsamen Trainingslager in Graz. In den insgesamt sechs Trainingseinheiten in der Grazer Auster schwammen die Stockerauer Nachwuchsschwimmer rund 25 Kilometer unter den Anweisungen der Trainer Dominic Meidlinger und Chris Strambach. Außerdem gab es zwei Trockentrainingseinheiten zu absolvieren und einen Nachmittag verbrachte die Truppe in der Indoor-Kletterhalle im Jufa-Graz. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz: So mussten die Schwimmer in Gruppen ihre Kreativität bei einem Plakat-Wettbewerb unter Beweis stellen. Als Belohnung für die erfolgreiche Absolvierung gab es dann für alle einen Ausflug in die Grazer Innenstadt mit Eis essen und Besuch des Uhrturms. „Die Kinder waren alle mit viel Ehrgeiz und Motivation bei der Sache. Die Stimmung war super gut und auch die gezeigten Leistungen im Schwimmbecken lassen uns äußerst positiv den bevorstehenden Wettkämpfe entgegenblicken. Alle Teilnehmer des Trainingslagers konnten ihre Testzeiten verbessern, aber auch an vielen technischen Feinheiten haben wir intensiv gearbeitet“, berichten die beiden ASV2000-Trainer.

Bestzeiten in Wr. Neustadt

Am Samstag und Sonntag – 06. -07.04. – fand in Wr. Neustadt das Aqua Nova Meeting 2019 statt. Der ASV2000 – ASKÖ Schwimmverein Stockerau – war mit insgesamt 15 Athletinnen und Athleten der beiden Leistungsgruppen dabei und durfte sich neben vielen neuen persönlichen Bestzeiten auch über vier Mal Silber und vier Mal Bronze freuen.

Bester Stockerauer Schwimmer beim Aqua Nova Meeting war Markus Höfle (Jg.2009), der über 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil jeweils den zweiten Platz belegte. Die meisten Medaillen heimste diesmal Florian Schartner (Jg.2009) ein. Er holte sich einmal Silber über 200 Meter Freistil sowie vier Mal den dritten Platz in den Bewerben 50 Meter Rücken, 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Freistil und 100 Meter Lagen. Für die vierte Silbermedaille des ASV2000 sorgte die 4×50 Meter Freistil-Staffel der Mädchen, bestehend aus Hannah Schuster, Emilia Hengstberger, Melissa Schartner und Sophie Vohryzka.

„Für uns war dieser Wettkampf ein Probewettkampf, da wir uns derzeit gerade im vollen Grundlagenausdauer-Training befinden. Die Kids sind aber sehr gute Zeiten geschwommen, es sind bei vielen bereits deutliche Steigerungen sichtbar und auch viele neue persönliche Bestzeiten wurden erreicht – wir sind auf dem richtigen Weg“, zeigten sich die beiden ASV2000-Trainer Chris Strambach und Dominic Meidlinger sehr zufrieden. Die Stockerauer Schwimmer werden nun in den kommenden Wochen weiter fleissig trainieren, einige Tage davon auch im Trainingslager in Graz, bevor die weiteren Saisonhighlights auf die ASV2000-Athletinnen und Athleten warten.

Ergebnisse Aqua Nova Meeting 2019

Nina Gangl schafft weiteres Limit für EM und WM!

Im ungarischen Debrecen „raste“ unser ASV2000-Goldfisch Nina Gangl mit der beachtlichen Zeit von 56:29 über 100 Meter Kraul zu zwei weiteren Limitzeiten für die Jugend-EM und Jugend-WM. Wir gratulieren zur tollen Zeit und freuen uns schon auf das Daumendrücken bei den beiden Großereignissen!

25:84: Nina Gangl stellt neuen Junioren-Rekord auf!

Österreichs Kader-Schwimmer nehmen aktuell bei den offenen ungarischen Meisterschaften in Debrecen teil, die von 27. – 30. März über die Bühne gehen. Mit dabei auch ASV2000-Athletin Nina Gangl, die mit einer sensationellen Zeit von 25:84 über 50 Meter Freistil im A-Finale nur von zwei wesentlich älteren ungarischen Schwimmerinnen geschlagen wurde, und sich damit vor Ort in Debrecen bereits eine Bronze-Medaille sicherte. Doch mit ihrer Wahnsinns-Zeit egalisierte Nina Gangl auch den bisher von Lena Kreundl gehaltenen Österreichischen Junioren-Rekord (25:92) und schaffte außerdem das Limit für Junioren-WM und -EM. Der gesamte ASKÖ Schwimmverein Stockerau gratuliert seiner neuen Rekord-Schwimmerin Nina Gangl zu diesem Ergebnis und wünscht auch für die weiteren Wettkampf-Tage viel Erfolg!